Aufgrund des Coronavirus fallen alle Veranstaltungen in den Vereinslokalen Bruneck und Meran bis auf Widerruf aus. Wir bitten um Verstaendnis!!

Ferngesteuerte Funkstation auf dem Gitschberg installiert

Die “verzweifelte” Suche nach einem guten Funkort für unsere ferngesteuerte Funkstation geht weiter.

Gestern, Mittwoch, den 4. Jänner 2017 haben Herbert IW3BRH und ich die Funkstation auf dem Gitschberg montiert. Am Tag vorher habe ich einen Lokalaugenschein vorgenommen um zu prüfen ob es überhaupt gehen könnte. Nachdem ich vom Verantwortlichen der Gitschbahn die Freigabe meiner Idee erhalten habe, habe ich mich ans Organisieren dran gemacht.

Kabel, Stangen, Seile, Stecker, usw. wurden kurzerhand organisiert. Danke dem Bruno, IN3PBO, der so schnell die steckbaren Stangen zur Verfügung gestellt hat. Herbert musste sich für den Einsatz einen Tag von seiner Arbeit freistellen und war mit von der Partie. Simon, IN3FQQ, der noch angeschlagen von seiner Grippe nicht aus dem Haus konnte, unterstützte die Aktion via Netzwerk.

Um 8.00 Uhr ging es los. Mit der Umlaufbahn fuhren wir hoch zur Bergstation und dann vollbepackt wie zwei Muli noch 20 Minuten Fussmarsch bis zum Umsetzer. Wie windig es oben war, konnten wir erst da feststellen!!!!

Zuerst haben wir die Windom Antenne (80-10 m) installiert. Es ist unglaublich, welchen Schub der Wind in so einem Draht verursachen kann. Nach ca. 3-4  Stunden war die Antenneninstallation fertig. Herbert tauschte dann noch schnell die Hamnet Antenne Richtung Seceda mit einem QRT5 von Mikrotik. Somit war ein schnellerer Datendurchsatz im dual-polarisation-mode garantiert. Dann folgte der Teil der Installation der Geräte samt Netzeinstellungen …

Nachdem alle Arbeiten oben auf dem Berg beendet waren, fuhren wir ins Clublokal nach Bruneck, um auch dort noch die letzten Einstellungen mit Erfolg vorzunehmen.

Die ersten Test waren sehr erfolgreich. Wir werden in den nächsten Tagen die ganze Sache noch testen.

Danke an alle, die diese Aktion unterstützt haben.

73 de Kurt IN3DOV

unadjustednonraw_thumb_28b5

Zirbe als Antennenfuß

unadjustednonraw_thumb_28b9

Herbert alias Eskimo

unadjustednonraw_thumb_28b5

Kurzer Schenkel der Antenne auf Holzpfosten

unadjustednonraw_thumb_28b6

Zentrale Einspeisung der Windom über Gittermasten