Der QSL Dienst ist in Kraft getreten.

Der Vertrag mit dem Schweizer Amateurfunkverein USKA ist unterschrieben.

Dies bedeutet, dass ab jetzt, Jänner 2012, alle Mitglieder des DRC sowie der CISAR Sektion Südtirol diesen wichtigen Dienst in Anspruch nehmen können.

Was muss dafür getan werden?

Im Prinzip gar nichts. Alle zu verschickenden QSL Karten werden im Clublokal in Bruneck hinterlegt und von unserem QSL Manager Markus IN3ADF sortiert, verpackt und 4xMal im Jahr an die USKA verschickt. Dabei sollen die QSL Karten von jedem einzelnen Funkamateur nach Ländern (DXCC) sortiert und hinterlegt werden, damit Markus diese Arbeit nicht erledigen muss.

Eingehende QSL Karten werden wie folgt gehandhabt. Im Funkgespräch bittet man ganz einfach den Funkpartner die QSL Karte „via HB9CQL“ zu schicken. Diese Art der Sendung ist kein Sonderfall sondern in Funkerkreisen sehr üblich.

Zusätzlich sollte jedes Miglied auf allfälligen persönlichen oder kommerziellen Webseiten (wie www.qrz.com) oder auf sonstigen Informationskanälen den gewünschten QSL- Verbindungsweg eintragen. Ein Standardtext in englisch ist vorbereitet worden und kann von jedem Funkamateur selbst in seine eigene QRZ.COM Seite eingefügt werden. Die Vorlage findest du hier: http://www.qrz.com/db/in3dov

Die eingehenden QSL Karten werden von der USKA ins Clublokal in Bruneck geschickt und dann feinverteilt.

Die USKA erhält periodisch eine Liste in der alle Rufzeichen der Mitglieder des DRC sowie der CISAR Südtirol aufscheinen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig den Mitgliedsbeitrag innerhalb Februar eines jeden Jahres zu begleichen.

Dieser einmalige Dienst ist eine große Bereicherung für beide Vereine. Ich hoffe diese Aktion bewegt nun auch den ein oder anderen Funkamateur sich eine eigene QSL Karte anzuschaffen.

Viel Spass und 73 de Kurt IN3DOV

Jahreshauptversammlung am Freitag, den 29. Jänner 2021 um 20.00 Uhr in ZOOM