Aufgrund des Coronavirus fallen alle Veranstaltungen in den Vereinslokalen Bruneck und Meran bis auf Widerruf aus. Wir bitten um Verstaendnis!!

Radio DARC im 49m Rundfunkband

Aus dem Raum München werden künftig Rundfunksendungen des DARC zu hören sein.

Nach der Unterzeichnung der notwendigen Verträge ist sicher, dass der DARC e.V. in Kürze einen eigenen Rundfunksender bekommen wird.

Ein Projektteam des Ortsverbandes C18 möchte ein ansprechendes wöchentliches DX-Magazin aufsetzen, welches von Funkamateuren für Funkamateure gemacht ist und aktuelle Meldungen aus der Szene, Marktberichte, Technik-Tipps, DX-Meldungen, Interviews und ähnliches beinhalten wird, ergänzt mit toller Musik aus den 70er und 80er Jahren. Vorbild sollen die legendären früheren Sender wie Radio Noordzee International, Radio Veronica und Radio Caroline sein.

Die erste Ausstrahlung von Radio DARC ist für Sonntag, den 22. März 2015 um 11:00 Uhr MEZ (10 Uhr UTC) auf 6.070 kHz im 49m Rundfunkband geplant wobei 100 kW Output zur Verfügung stehen. Am Montag den 23.03.15 um 17:00 Uhr MEZ wird die Sendung mit 10kW Ausgangsleistung auf der selben Frequenz wiederholt.

Die komplett spendenfinanzierte Ausstrahlung erfolgt über zwei Sendepartner, einmal über die österreichische ORS GmbH & Co KG und zweitens über die Intermedicom GmbH, welche einen selbst gebauten 10 kW Kurzwellensender in der Nähe von Ingolstadt betreibt. Der Inhaber dieses Unternehmens ist selbst Funkamateur (DB8QC).

Möglich wurde dieses Projekt erst durch einen weitgehenden Rückzug der kommerziellen und staatlichen Rundfunkanbieter. Die verwaisten KW-Frequenzen interessieren nun kaum noch jemanden. Nicht so die Funkamateure, diese nutzen nun die neuen Möglichkeiten um nun auch Rundfunklizenzen zu ergattern.

73 de Kurt IN3DOV

Quelle: DARC 24.2.2015