Peter, IW3BWB, berichtet vom Fieldday am Tschaufen.

5

Ich war dabei und zahlreiche andere auch! 

So war es am Tschaufen Fieldday am 03. und 04. Juli 2021

Manfred oe7aai holte mich in Vahrn ab. Wir hatten einen Zwischenstopp bei der Firma Gasser in Barbian vor dem Kalten Keller.  Dort gibt es bärige Brunnen aus Stein – ausgehöhlt mit Messingrohr usw. Vielleicht werden wir uns auch einmal so einen Brunnen für den Garten zulegen! Danke für den Tipp Manfred!
Dann lotste ich meinen Chauffeur in das Gebäude der Mila in Bozen. Dort gönnten wir uns einen Macchiato. Ach ja, und wenn man dort unbedingt ein stilles Örtchen aufsuchen muss , dann tönen dort Kuhglocken und man hört weiters Ziegen und Schafe mähen. 

Weiters ging die Fahrt Richtung Tschaufen. Dort erwarteten uns schon einige Oms und Yls. Glücklicherweise war schon einiges an Antennen und Geräten aufgebaut!! So jetzt konnte ich meinen Funkkoffer in der Öffentlichkeit präsentieren! Danke an Siggi iw3awa und Juri iw3axj für ihre professionelle Hilfe. Endlich konnten wir Emails ohne Unterbrechungen via Pactor Modem aussenden und empfangen. Ich wurde angehalten meinen Wissensstand an Digimodes immer weiter und weiter zu vergrößern. Spaß macht das sicherlich. Ist zudem auch noch lehrreich. Manfred schoss einige Fotos!

Weiters waren wir bestens bekocht bewirtschaftet und untergebracht. Danke an das ganze Team des Tschaufenhauses! 

Manfred Oe7aai und ich iw3bwb verließen dann am 04. Juli gegen Mittag den Fieldday.

Danke vielmals an die Organisatoren und an alle Anwesenden. Es war wieder ein tolles Treffen.

73 de Peter iw3bwb

Bitte akzeptieren Sie preferences, statistics, marketing Cookies um den Inhalt von //www.youtube.com/embed/0AMAsKhAE7k anschauen zu können.