IR3EB Chavalatsch – Laderegler nun auslesbar

4

Am Samstag, 9. September 2021 sind Tobi IN3HRR und Markus IN3ADF auf den Chavalatsch, um den Laderegler zu tauschen, ein eventuelles Masseproblem zu lösen und um den Berg im SOTA zu aktivieren. Tobi IN3HRR hat sich um den Funkraum gekümmert, Markus IN3ADF befasste sich mit SOTA 🙂

Beide sind in Bozen schon um 6:30 gestartet, mit dem DRC-Mobil, da dieses auch die Fahrgenehmigung zur Stilfser Alm hat. Der Aufstieg dauerte gute 1,5 h.

Im Hintergrund der höchste Berg Südtirols, der Ortler und rechts … IN3ADF.

Schon seit geraumer Zeit konnten die Daten des Ladereglers über die eingebaute RS485 Schnittstelle nicht ausgelesen werden. Vermutlich war ein Potentialproblem vorhanden, das die Schnittstelle beschädigte, und das schon zum 2. Mal. Somit tappten wir seit der Installation der neuen LTO Batterien komplett im Dunkeln, wir wußten nicht, was eigentlich genau passiert. Fakt war, dass es seit der Installation der neuen LTO Batterien keinen Stromausfall im Winter mehr gab. Ein gutes Zeichen, aber wir wollten schon mehr wissen.

Diesmal wurde keine Masseverbindung zwischen RS485 und Raspberry angeschlossen. Vermutlich ist das die Lösung, wir werden sehen. Im Bild sieht man den neuen RS485 Konverter zu USB und den Anschlußplan für den Epever Laderegler.

Tobi IN3HRR hat dann noch die Software auf Vordermann gebracht, die von Simon IN3FQQ geschrieben wurde. Er hat es mit der Software Node Red gemacht. Dank den beiden können nun die Daten, die die Raspberry auf dem Chavalatsch und dem Grauner Berg zum Server am Rittnerhorn schicken, von dort über das Link https://solar.net.drc.bz ausgelesen werden. Oben links im Menüpunkt = kann der Standort ausgewählt werden.

Tobi wird die Anzeige noch verfeinern, Vorschläge und Meinungen können im Kommentarfeld gebracht werden. Vermutlich wird Flori diese Daten auch auf seiner Webseite der Wetterkamera vom Chavalatsch übernehmen.

Vielen Dank an allen!

73! Thomas, IW3AMQ

1 Antwort

  1. Jochen sagt:

    Das kommt mir als Vorschlag sehr gelegen. Ich habe den selben Laderegler bei DB0CRA im Einsatz, habe aber bis jetzt noch keinen Zugriff auf den Ladezustand. Super Arbeit.
    73, Jochen dg2sdw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.