AMSAT-DL plant zweiten geostationären Funkamateursatellit

5

Nach dem großen Erfolg von QO-100 und dessen Beliebtheit bei der internationalen Funkamateurgemeinschaft plant nun Amsat-DL einen weiteren geostatioänren Funkamateursatelliten mit mehreren uplink-Frequenzen und mehreren downlink-Frequenzen, positioniert auf einem Längengrad von 43° W über dem Atlantik.

Mögliche Frequenzbänder für up- und downlinks sind 2 m (145 MHz), 70 cm (435 MHz), 23 cm (1.265 MHz), 13 cm (2.425 MHz), 9 cm (3.406 MHz), 3 cm (10,475 GHz), 1,25 cm (24,025 GHz), 6,4 mm (47,1 GHz) und 3,9 mm (77,0 GHz).

Abgedeckt würden bei dieser Positionierung fast ganz Europa, einige osteuropäische Länder und Asien ausgenommen. Auch Afrika wäre fast abgedeckt, außer die ganz im Osten liegenden Länder wie Eritrea, Äthiopien, Gibuti, Somalien, Kenia und Mozambique. Nordamerika wird fast vollständig ausgeleuchtet, außer der nordöstliche Teil wie Alaska, Yukon, Britisch Kolumbien und Teile der nordöstlichen Territorien von Kanada. Südamerika wird vollständig ausgeleuchtet.

Mehr Infos dazu findet ihr in der Präsentation von Amsat-DL.

73! Thomas, IW3AMQ

Quelle: Die nächste Generation einer GEO/MEO-Amateurfunknutzlast? – AMSAT-Deutschland (amsat-dl.org)