Schon gelesen?

Fieldday 2017 am Tschaufen

Neues D-STAR System in Südtirol geht in Betrieb

Nach langen Tests und Versuchen mit der Reflektorsoftware xlxd auf einem der DRC-Server, sowie diversen Testphasen über einige Tage/Wochen, hat nun unser neuer D-STAR Reflektor Server XLX321 offiziell die Arbeit als “DRC-Reflektor” übernommen.

XLX321 steht mit einem Fuß im südtiroler HAMNET und mit dem anderen im Internet, was uns ganz neue Möglichkeiten für unsere D-STAR Relais gibt: seit einiger Zeit haben wir  leider immer öfter das Problem, dass die D-STAR Relais auf den Standorten (beispiel Plose oder der geplante D-STAR Jaufen) über keine Internetverbindung verfügen. Durch den neuen “DRC Reflektor” XLX321 können diese Relais nun direkt via HAMNET mit ihrem Heimatreflektor kommunizieren.

D-STAR QSOs innerhalb Südtirols sind nun also zu 100% reiner Amateurfunk! Vom OM über 2m/70cm Frequenzen zum Relais, von dort aus via 13cm/6cm HAMNET Richtfunk weiter über diverse Repeater bis hin zum Reflektor XLX321! Außerdem ist der Zugang mit Hotspots von den HAMNET-Userzugängen direkt zum Reflektor möglich, ohne dass es dafür eine Internetverbindung braucht.

Seit dem gestrigen Sonntag ist XLX321 offiziell registriert und hat bereits drei Verbindungspartner gefunden: XLX022 und XLX024 vom Open D-STAR Austria Netz (an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Timm OE5STM) sowie XLX232, vielleicht einigen OMs besser bekannt als DCS009 (auch hier nochmal ein großes Dankeschön an Kurt OE1KBC).

Im folgenden Artikel beschreiben die Betreiber von DCS009/XLX232 den Umzug ihrerseits vom DCS zum XLX-System, welcher die Verbindung zwischen XLX232F aka DCS009F und XLX321F möglich gemacht hat:

Wechsel von DCS009 zu XLX232 vollzogen

Für die Nutzer vom Südtirol-Reflektor DCS009F ändert sich in erster Linie nichts. Alle User, welche auf DCS009F/XLX232F, auf XLX022F, XLX024F oder eben auf XLX321F eingeben werden, dank der oben genannten Verbindungen der Reflektoren untereinander, von allen gehört. Geändert hat sich in erster Linie nur die Art der Verbindung der südtiroler Relais, und zwar von der Verbindung via Internet zu DCS009F hin zur Verbindung via HAMNET zu XLX321F. Dieser wurde bereits auf allen D-STAR Relais in Südtirol als Heimatreflektor eingestellt.

Innerhalb den nächsten zwei Wochen, wenn dann voraussichtlich der Umzug des Plose-Standortes fertig durchgeführt wurde, wird dann auch D-STAR IR3UAP wieder in neuem Glanz von der Plose strahlen, endlich auch wieder mit aktiver Anbindung an den Südtirol-Reflektor!

Mehr Infos zum neuen Reflektorsystem gibt es auf der DRC-Webseite unter der Rubrik Digitalfunk, oben Links im Menü. Dort ist ein Link zum D-STAR Dashboard von XLX321 sowie eine Seite mit Informationen rund um den DRC-Reflektor vorhanden, welche hoffentlich mit der Zeit dann erweitert werden.

Das Dashboard ist auch außerhalb der DRC-Webseite unter http://xlx321.net.drc.bz erreichbar

 

Viel Spaß und 73

Simon IN3FQQ

Meldungen geschlossen.