Schon gelesen?

Fieldday 2017 am Tschaufen

IR3UHF – Rittnerhorn bekommt neuen zentralen Server im Hamnet

Am Samstag, 19. November sind Simon IN3FQQ, Tamara XYL, Benjamin IN3GKJ, Alex IW3AIB und Thomas IW3AMQ auf’s Rittnerhorn um den neuen Server, den uns Juri IW3AXJ zu einem symbolischen Preis übergeben hat, zu installieren. Simon IN3FQQ hatte ihn schon vorkonfiguriert und somit ging das ganze relativ schnell. Unten im Bild der Server und darunter das UPS mit doppeltem Netzteil und eingebauten Batterien.

img_20161126_122126

Der Server hat 4 Festplatten (2 x 160 GB und 2 x 300 GB), 10 GB RAM und 2 Prozessoren Quadcore (8 threads) X5560 von Intel zu 2,8 GHz.

server4 server1 server2

Der Server wird in Zukunft so einige Dinge im Hamnet übernehmen, die bis jetzt ausgelagert waren, wie z.B. der Video- und Audioserver (mit einem Raspberry!) am Marlinger Berg:

  • Link Südtirol Verbindungsserver (jetzt noch am Gantkofel, wo leider oft der Strom wegbleibt)
  • D-Star Reflector
  • Video- und Audioserver für die Clublokalverbindung
  • Statistikserver für alle Anlagen in Südtirol (jeder Standort des DRC ist mit dem Hamnet verbunden!)
  • Fernsteuerung aller Standorte

Auch mit dem Schnee hatten wir noch Glück, außer einigen verwehten Schneefeldern auf der Straße ging’s gut zum 2.260 m hohen Standort.

Bei der Gelegenheit wurden auch die Filter des 2 m Umsetzers R4 neu eingestellt, da sie aufgrund der vielen Arbeiten mit dem hin- und herschieben um 200 kHz verstimmt waren. Das Ergebnis ließ sich sehen: statt der 5 W waren nun am Antennenstecker nach den Filtern 15 W (mit Koaxkabeldämpfung an der Antenne 10 W) und der Empfang um ganze 8 db besser!

73! Thomas, IW3AMQ

Meldungen geschlossen.