Anmeldung zur Grillfeier 2018 im Blog jetzt möglich.

Liebe Mitglieder, bitte nicht vergessen!! Der 21. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run findet heuer am 15.09.2018 statt. Helfer bitte hier anmelden.

Doppel-Einsatz auf Plose und Gitschberg

Am gestrigen Samstag, 26.05.2018 waren Kurt IN3DOV, Thomas IW3AMQ und Simon IN3FQQ wieder einmal fleißig: Zwei Einsätze auf zwei Standorten fanden gleichzeitig statt.

IN3DOV führte die nächsten wichtigen Schritte zur wieder-Inbetriebnahme der Remotestation am Gitschberg durch, während Thomas IW3AMQ und Simon IN3FQQ sich auf der Plose der Kontrolle der Sende- und Empfangsantennen von LinkSüdtirol und D-STAR widmeten.

Nachdem schon vor einiger Zeit von diversen OMs im Etschtal ein deutlicher Signalrückgang vom D-STAR Relais Plose gemeldet wurde, machten wir uns sofort auf die Suche nach dem Fehler… der sich recht offensichtlich (siehe Bilder) bemerkbar gemacht hat:

Der obere der beiden 2m-Faltdipole war um 90 Grad verdreht! Vermutlich hat sich durch die vom Wind verursachten Vibrationen die Mastschelle gelockert und sich dann schlussendlich die ganze Antenne verdreht.

Nachdem wir die Antenne wieder in ihre korrekte Position gedreht und fixiert hatten, hat sich Reinhart IN3ERW gleich für einen Test über das D-STAR Relais gemeldet. Reinhart hat uns gleich bestätigt, dass das Relais nun wieder fast 4 S-Stufen besser ankommt als vorher.

So weit so gut – D-STAR ist also wieder in vollem Gange! Etwas schlechter sah es bei einer unserer Vertikalantennen aus. Bei der oberen der beiden (Relais Link Zugspitze – Plose, momentan inaktiv) hat die Mastschelle nicht standgehalten und die Antenne hing nur noch am Kabel vom Mast:

Die Antenne selbst hat das Ganze zu meiner Verwunderung ohne Schaden überstanden.

Nachdem wir die Arbeiten am Mast fertig durchgeführt hatten, haben wir im Container weitergemacht: dort wurde der Zugspitz-Empfänger unter die Lupe genommen. Es hat sich herausgestellt, dass vermutlich ein defektes Netzteil im Umsetzer daran schuld ist, dass von der Zugspitze momentan kein Signal mehr empfangen werden konnte. Der Umsetzer ist nun bei Thomas in guten Händen.

Bei der Netzwerktechnik wurde ebenfalls optimiert: der bestehende Netgear-Switch wurde durch ein Modell von Cisco ausgetauscht, welches bei den nächsten Einsätzen ebenfalls auf Kronplatz und Rittnerhorn zum Einsatz kommen wird.

Außerdem wurde die Richtantenne zum Rittnerhorn (vorher 2GHz Panelantenne) durch eine DynaDish 5-AC von Mikrotik ausgetauscht. Die Strecke wird am nächsten Samstag auf 5GHz in Betrieb genommen. Damit ist unser Richtfunk-Datennetz wieder vollständig in Betrieb.

Zu guter Letzt wurde auf der Plose noch ein IP-Telefon installiert, welches sich schon an anderen Standorten als sehr Hilfreich erwiesen hat. Nach und nach soll dann an allen unseren Standorten ein solches Telefon installiert werden, damit bei Einsätzen die Techniker und Clublokale einfach und zuverlässig erreicht werden können.

73,

Simon IN3FQQ